Wenn das Chaos Überhand nimmt

Wenn das Chaos Überhand nimmt

Eine Messiwohnung ist eines der schlimmsten Negativ-Beispiele für Vermieter, die mit den eigenen Mietern unzufrieden sind. Häufig kommt es zu Konflikten zwischen den beiden Parteien, wenn der Mieter Probleme mit Sauberkeit und Ordnung hat. Das fast krankhafte Verhalten vieler Mieter hat in den letzten Jahren auch in Deutschland Einzug gehalten. Kannte man diese Art und Weise eher aus ärmeren Regionen, sind die Parteien nun auch in der Hauptstadt Deutschlands angekommen.

Messiwohnung – wie geht es weiter?

Sollten Sie Vermieter sein und Ihrem Mieter bereits gekündigt haben, kann nun eine böse Überraschung auf Sie warten, wenn Sie den Weg in Ihre Wohnung oder das Haus antreten. Hat der Mieter eventuell eine Messiwohnung hinterlassen? Wenn ja, kann das für den Wert und die Optik der Immobilie ein Desaster sein. Entscheidend ist, ob und wie die Ausbesserung der Wohnung dann durchgeführt werden kann. In der Regel sollten Sie die Entrümpelung und die anschließende desinfizierende Grundreinigung einer Fachfirma überlassen, die Ihnen die Wohnung professionell ausräumt und säubert. Dafür kontaktieren Sie das Unternehmen direkt via Telefon oder per Mail und machen einen Termin zur Entrümpelung aus. Die Mitarbeiter übernehmen das Aufräumen und sorgen so für den Erhalt der Immobilie.

Rechtliche Schritte im Bezug auf eine Messiwohnung

Auch die Juristerei ist mit einem Messi in einer Mietwohnung teilweise überfordert. Häufig gibt es keine genauen rechtlichen Bedingungen, die sich mit dem Thema beschäftigen. Daher ist ein guter Anwalt in so einer Situation häufig Gold wert. Allerdings sollte Ihnen auch klar sein, dass bei Messis nur sehr selten etwas zu holen ist. Ein teures Rechtsverfahren sollten Sie daher in jedem Fall vermeiden. Ansonsten geht es nur an Ihre Brieftasche.